ein Besuch im Kölner Zoo

Dieser Ausflug darf bei einer Klassenfahrt nach Köln auf keinen Fall fehlen: ein Besuch im drittältesten Tierpark Deutschlands; der Kölner Zoo. Mit seinem wunderschönem botanischem Garten und den vielschichtigen Tierarten ist er ein unvergessliches Erlebnis für jede Altersklasse.
Auf einer Fläche von etwa 20 Hektar werden die Schulklassen nicht nur mehr als 700 Tierarten bestaunen. Sie haben im Clemenshof auch die Möglichkeit, so nah an bestimmte Tiere zu gelangen, wie die SchülerInnen wollen. Es leben Tiere aus allen Kontinenten und allen Meeren im Kölner Zoo.

1860 wurde der Tierpark im Stadtteil Köln-Riehl gegründet. Teilweise sind noch Bauwerke aus dieser vergangenden Zeit erhalten geblieben, wie zum Beispiel das Elefantenhaus. Aber auch eine Reihe neuer Ideen wurde seither realisiert. Zum Beispiel wurde auf 2000 Quadratmetern ein echtes Stück südostasiatischer Tropenwald nachempfunden. Dort leben Vögel, die sich frei bewegen, Flughunde oder Reptilien. Außerdem bekommen die SchülerInnen eine Vielzahl an tropischen Pflanzen zu sehen.

Für Schulklassen werden Führungen angeboten. Die SchülerInnen bekommen Einblicke in die Lebensweise der Tiere. Sie sehen, wie sie gehalten werden und erfahren von Zoobegleitern Informationen über manche Gefahr eines Tieres. Vorträge finden auch statt, allerdings nur im Winterhalbjahr.
Kinder sind fasziniert von den Zeltübernachtungen, die unternommen werden. Auch sind Beobachtungs-und Rätselspiele ein Magnet. Jede Aktion im Kölner Zoo ist für die Klassen spanned gestaltet.
Das und noch weitaus mehr gibt es im Kölner Tierpark zu entdecken!

Flora/Botanischer Garten

Direkt neben dem Kölner Zoo liegt der botanische Garten Kölns. Mit seinen über 10 000 Pflanzenarten läd der Park zum Staunen und Entdecken ein: tropische Sträucher, heimische Rosengärten, Wasserfälle oder Baumriesen – seit 2008 finden Schüler und SchülerInnen hier zudem die erste Palmenallee in Deutschland. Neben kleinen Teichen gibt es auch diverse Gewächshäuser mit Wüsten- und Urwaldpflanzen. Verwinkelte Gärten, dessen Größe die SchülerInnen beeindrucken werden, gehören auch dazu. Durch das Paradies der Äste sehen Klassen auch des Öfteren das ein oder andere Eichhörnchen.

Führung im Rhein-Energie-Stadion

Die einen nennen es liebevoll „Schmuckkästchen“, die anderen bejubeln es als „das schönste Stadion Deutschlands“– und tatsächlich: Wer in der Dunkelheit aus der Ferne die 72 Meter hohen Lichttürme erspäht, spürt schon von weitem die energiegeladene Atmosphäre, die über die faszinierenden Landmarke steht. In dem Rhein-Energie-Stadion haben insgesamt 46.000 Herzen Platz, die bei internationalen Spielen aus aller Welt laut klopfen.

Doch nicht nur Fans sind hier Zuhause, sondern gerade und in erster Linie der Spieler des 1. FC Köln. So erklärt es sich fast von selbst, dass neben Millionen von sattgrünen, gepflegten Grashalmen die Farben rot und weiß im Stadion vorherrschen. Ebenfalls heimisch geworden sind hier inzwischen viele internationale und nationale Künstler. Die wechseln das sportliche Adrenalin gegen musikalisches aus und verwandeln eine Kampfarena in ein Kunst-Kolosseum: Phil Collins, die Stones, Robbie Williams, Herbert Grönemeyer und viele mehr stehen hier im Rampenlicht.

Ähnlich wie einige Großevents, zum Beispiel der Weltjugendtag. Aber bei allen großen Veranstaltungen sei gesagt: Es ist auch Schulklassen möglich, in Ruhe das „Kölner Schmuckkästchen“ zu besichtigen – in Rahmen einer interessanten Stadionführung. Nicht zuletzt, weil die Stadionführer im Rhein-Energie-Stadion Insider-Informationen preisgeben, Spannendes über die Konzeption des hochmodernen Bauwerks zu erzählen und Einblicke gewähren, die sonst nur Spielern, Trainern oder anderen „Machern“ im RheinEnergieStadion erlaubt sind. Im Anschluss dieses kleinen Abenteuers bei der Klassenfahrt haben die Schülerinnen und Schüler vielleicht Lust, sich ein Andenken mitzunehmen im 1. FC-FanShop.

Das Sea-Life in Oberhausen

Mit mehr als 5000 Lebewesen ist das Sea Life in Oberhausen das größte in ganz Deutschland. Hier werden in über zwei Millionen Litern Wasser Fische, Korallen und andere spannende Lebewesen aus dem Meer gezeigt und vorgestellt. Direkt am Centro Oberhausen gelegen erleben die Schüler eine unfassbare Wasserlandschaft. Die Tiere werden zum Greifen nah sein, lediglich eine Plexiglasscheibe trennt Mensch und Tier. Ein unglaubliches Erlebnis für jedes Alter.

Es gibt außerdem die Möglichkeit, viele interessante Aktionen zu erleben. Für die Schüler der Klassenfahrt finden sehr interessante Rundgänge statt, die den Kindern sicher Spaß machen werden. Man kann das Sea Life aber auch alleine erkunden. Das Personal erklärt freundlich und geduldig alles über die Tiere, die sie dort halten. Umweltschutz wird großgeschrieben! Darüber hinaus führt ein zehn Meter langer Glastunnel mitten durch das Meeresparadies, die Klassen werden Haie, Rochen, Schildkröten, tropische Riffe und sogar Außenbereiche mit Kleintieren kennenlernen.

Das Sea Life Oberhausen besitzt auch eine Hai-Aufzucht. In einer Unterwasserkuppel werden kleine Rochen und Haie groß und die Schulklassen können gespannt ihr Verhalten beobachten, beispielsweise wenn die Fütterungszeiten anstehen. Lehrmaterial wird für Wissbegierige bereitgestellt. Die Klassenreise wird so schnell zur fernen Reise in die Unterwasserwelt.

Ein Freizeitparkbesuch im Phantasialand Brühl

Aus einem ehemaligen Kohletagbaugebiet in Brühl entstand 1967 ein kleiner Märchenpark mit einer Auswahl kleiner Attraktionen. Ein Marionettentheater, eine Eisenbahn und eine Oldtimerbahn waren die ersten Highlights. Heute ist das Phantasialand der Entertainmentpark Nr. 1 mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen.
2013 wurde der Park für die „Beste Wasserattraktion“, „Beste Thrill-Attraktion“, „Beste Show“, „Beste Gastronomie“ und „Bestes Themenhotel“ vom Publikum ausgezeichnet.

Das Phantasialand in Brühl ist unter den europäischen Freizeitparks einer der sich nicht vor dem Klassenprimus Disney verstecken muss. Es gibt zwar wirklich größere Freizeitparks, aber statt der Quantität wird hier auf Qualität gesetzt. Bei der Klassenfahrt nach Nordrhein-Westfahlen muss man das Phantasialand einfach erleben – und dies kann die Schulklasse dort auch im wahrsten Sinne des Wortes. Mit Hilfe der kostenlos bereitgestellten unterrichtsbegleitenden Materialien, dem didaktischen Leitfaden für Lehrer sowie der Parkrallye „Erlebnis Lernen“ für die Schülerinnen und Schüler, schaffen Sie einen pädagogischen Mehrwert, denn neben den kognitiven Lernzielen werden bei einem Besuch vom Phantasialand auch das soziale Verhalten, das Arbeiten in der Gruppe, die Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit der Schülerinnen und Schüler gefordert.

Das Miteinander steht im Mittelpunkt – so macht Lernen Spaß. Die Lösungen für die Parkrallye „Erlebnis Lernen“ für die Schülerinnen und Schüler erhalten Sie am Tag Ihres Besuchs im Gäste-Service im Themenbereich Mexiko oder an der Sonderkasse am Eingang. Die Lösungen werden ausschließlich an Lehrkräfte ausgehändigt.