ein Besuch im Kölner Zoo

Dieser Ausflug darf bei einer Klassenfahrt nach Köln auf keinen Fall fehlen: ein Besuch im drittältesten Tierpark Deutschlands; der Kölner Zoo. Mit seinem wunderschönem botanischem Garten und den vielschichtigen Tierarten ist er ein unvergessliches Erlebnis für jede Altersklasse.
Auf einer Fläche von etwa 20 Hektar werden die Schulklassen nicht nur mehr als 700 Tierarten bestaunen. Sie haben im Clemenshof auch die Möglichkeit, so nah an bestimmte Tiere zu gelangen, wie die SchülerInnen wollen. Es leben Tiere aus allen Kontinenten und allen Meeren im Kölner Zoo.

1860 wurde der Tierpark im Stadtteil Köln-Riehl gegründet. Teilweise sind noch Bauwerke aus dieser vergangenden Zeit erhalten geblieben, wie zum Beispiel das Elefantenhaus. Aber auch eine Reihe neuer Ideen wurde seither realisiert. Zum Beispiel wurde auf 2000 Quadratmetern ein echtes Stück südostasiatischer Tropenwald nachempfunden. Dort leben Vögel, die sich frei bewegen, Flughunde oder Reptilien. Außerdem bekommen die SchülerInnen eine Vielzahl an tropischen Pflanzen zu sehen.

Für Schulklassen werden Führungen angeboten. Die SchülerInnen bekommen Einblicke in die Lebensweise der Tiere. Sie sehen, wie sie gehalten werden und erfahren von Zoobegleitern Informationen über manche Gefahr eines Tieres. Vorträge finden auch statt, allerdings nur im Winterhalbjahr.
Kinder sind fasziniert von den Zeltübernachtungen, die unternommen werden. Auch sind Beobachtungs-und Rätselspiele ein Magnet. Jede Aktion im Kölner Zoo ist für die Klassen spanned gestaltet.
Das und noch weitaus mehr gibt es im Kölner Tierpark zu entdecken!

Flora/Botanischer Garten

Direkt neben dem Kölner Zoo liegt der botanische Garten Kölns. Mit seinen über 10 000 Pflanzenarten läd der Park zum Staunen und Entdecken ein: tropische Sträucher, heimische Rosengärten, Wasserfälle oder Baumriesen – seit 2008 finden Schüler und SchülerInnen hier zudem die erste Palmenallee in Deutschland. Neben kleinen Teichen gibt es auch diverse Gewächshäuser mit Wüsten- und Urwaldpflanzen. Verwinkelte Gärten, dessen Größe die SchülerInnen beeindrucken werden, gehören auch dazu. Durch das Paradies der Äste sehen Klassen auch des Öfteren das ein oder andere Eichhörnchen.